KOKUA BIKES

Die Firma KOKUA BIKES GmbH ist ein kleiner und feiner Hersteller von Kinder-Laufrädern und Kinder-Fahrrädern. Der Firmensitz ist in Roetgen in der Eiffel.
 
Das Besondere an dieser Marke ist, dass die Idee, ein Laufrad herzustellen, aus der Bewegungsfreudigkeit des eigenen Sohnes entstanden ist. KOKUA stellte 1997 das erste Laufrad weltweit her. Das KOKUA Laufrad LIKEaBIKE bestand aus mehrfach verleimtem Birkensperrholz. Es war robust und für Kinder ab 2,5 Jahren leicht zu fahren.
 
Die KOKUA BIKES GmbH bietet inzwischen eine große Auswahl der beliebten KOKUA Laufräder LIKEaBIKE an.
 
Bald folgten LIKEtoBIKEs. Diese neuen Kinderfahrräder sind sehr leicht. Die Sitzposition des Kindes ist ergonomisch zentriert, so dass der kleine BIKER und die kleine BIKERIN gleich losfahren kann. Sowohl die KOKUA Laufräder, als auch die KOKUA Kinderfahrräder haben einen hohen Sicherheits- und Qualitätsstandard.
 
Eine weltweite Neuheit ist das LIKEtoBIKE 16 SRAM, das ein automatisches Getriebe hat und Kindern ab 3-4 Jahren zwei Geschwindigkeiten ermöglicht, ohne zu schalten. Das LIKEtoBIKE 16 SRAM bietet Kindern damit ein besonderes Fahrerlebnis.
 
Das LIKEtoBIKE 20 hat eine 7-fach-Schaltung, das LIKEtoBIKE 24 hat 8 Gänge. Sie bieten ebenfalls einen hohen Sicherheits- und Qualitätsstandard, damit Kinder im Schulalter viel Freude beim Fahren haben können.
 
Somit ist das Angebot von KOKUA komplett: ein 2 jähriges Kind kann mit dem KOKUA Laufrad durchstarten und die ersten Gleichgewichtserfahrungen sammeln. Im Alter von 3-4 Jahren kann es auf das LIKEtoBIKE 16 umsteigen und damit sicher fahren. Die nächste Größe ist das LIKEtoBIKE 20 ab 6 Jahren und das LIKEtoBIKE 24 ab 8 Jahren. Der Umstieg auf das nächstgrößere Modell ist jeweils problemlos möglich.
Unsere Topseller
Tipp

 

KOKUA LAUFRAD AUS HOLZ

Das KOKUA Laufrad LIKEaBIKE ist sehr leicht. Es ist aus Holz und wiegt 3500 g.
Ein Kind kann ab 2 bis 2,5 Jahren das Gleichgewicht auf einem Holzlaufrad halten und losfahren.
Die Holzlaufräder werden aus Birkenholz und somit aus einem nachwachsenden Rohstoff aus heimischen Wäldern hergestellt. Ein LIKEaBIKE aus Holz ist robust und übersteht Fahrten über Waldwege und Pfützen mühelos.
 
Die Räder bestehen aus Holzscheiben und haben Aluminiumfelgen und eine Luftbereifung mit 12,5 Zoll. Die Sitzhöhe ist von 33-42 cm verstellbar, beim LIKEaBIKE mini von 29- 38 cm verstellbar. Das entspricht der Innenbeinlänge des Kindes.
Eine Verlängerung der Sitzhöhe auf 45 cm ist beim LIKEaBIKE mountain mit der langen Sattelstütze möglich. Das serienmäßig montierte Schutzblech verhindert, dass die Kleidung der kleinen BIKER und BIKERINNEN schmutzig wird.

Historie der Firma KOKUA Bikes GmbH

Die Idee, ein Laufrad zu bauen, hat sich zufällig ergeben.

1997 war Niklas, der Sohn der Gründerfamilie Mertens, 2 Jahre alt.  Niklas war ein bewegungsfreudiges Kind. Er konnte sehr früh laufen und war sehr mobil. Das brachte seinen Vater, einen Produkt-Designer, auf die Idee, ein kleines Laufrad für ihn zu bauen. Der kleine Niklas war begeistert und ist den ganzen Tag mit seinem Laufrad gefahren. Nur zum Essen und zum Schlafen ist er von seinem „BIKE“ abgestiegen.

Wo immer er aufgetaucht ist, hat er die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. So kam es, dass sein Vater 1997 mit ein paar Laufrädern im Kofferraum an einem Festival für Fahrradanhänger teilnahm. Dort wurden die wenigen Laufräder beim Auspacken aus dem Kofferraum direkt verkauft. Der Kölner Stadtanzeiger veröffentlichte ein Interview. Ab dann konnte sich die Familie Mertens vor Anfragen kaum retten. Das Holzlaufrad LIKEaBIKE war geboren.
Im Jahr 2000 wurden die Räder des LIKEaBIKEs durch luftbereifte Räder ersetzt. 2002 kam das LIKEaBIKE spoky, ein Holzlaufrad mit echten Speichen dazu. 2005 wurde das erste LIKEaBIKE jumper, ein Laufrad aus Leichtmetall, auf den Markt gebracht.

Immer mehr Kunden fragten nach Folgeprodukten für die Kinder, die aus dem Laufrad herausgewachsen waren. Das Ziel war stets, ein leichtes Kinderfahrrad zu produzieren, aus hochwertigen Materialien und einer ergonomischen Sitzposition. Das ist KOKUA stets gelungen.

Eine echte Neuheit war und ist nach wie vor das LIKEtoBIKE 16 SRAM, das ein automatisches Getriebe hat, mit dem Kinder, ohne selbst schalten zu müssen, mit zwei verschiedenen Geschwindigkeiten fahren können.

Welche Entwicklung fördert KOKUA?

Die KOKUA BIKEs GmbH hat ein komplettes Konzept entwickelt, wie Kinder motorisch gefördert werden.
Empfohlen wird das KOKUA Laufrad LIKEaBIKE aus Holz oder eines aus Aluminium. Damit können Kinder ab 2- 2,5 Jahren die ersten Gleichgewichtserfahrungen machen. Sie lernen schnell, mit einen LIKEaBIKE

zu fahren und bewegen sich von Anfang an sicher.
Bremsen können sie mit den eigenen Füssen, wann immer sie möchten. Dadurch wird die Koordination gefördert und das Reaktionsvermögen des Kindes.

Wenn das LIKEaBIKE zu klein geworden ist, gelingt der Umstieg auf das LIKEtoBIKE 16 mühelos. Es fällt dem kleinen BIKER und der keinen BIKERIN leicht, mit den Pedalen zu treten und das Gleichgewicht zu halten. Das KIND kann gleich Rad fahren.

Als nächste Größe wurde für Schulkinder das LIKEtoBIKE 20 mit 7 Gängen entwickelt, und das LIKEtoBIKE 24mit 8 Gängen.
Die Modelle sind aufeinander abgestimmt. Der Umstieg auf das nächstgrößere Modell ist ganz einfach möglich.
Kinder sind in jedem Alter stolz darauf, wie sie sich mit dem BIKE fortbewegen können.

 


Wissenswertes über KOKUA, FAQ KOKUA
Was bedeutet der Name KOKUA?
Der Name KOKUA ist ein Fantasie-Name. Mit KOKUA wird ein kleiner Wald bezeichnet, der sich im Besitz der Familie Mertens, Inhaber der Firma Kokua, befindet. Dort haben sie sich immer gerne aufgehalten und so wurde es der Name der Firma.
Was ist der Unterschied zwischen einem LIKEaBIKE und einem LIKEtoBIKE?
Gestartet ist die Firma KOKUA mit einem Laufrad aus Holz, das LIKEaBIKE genannt wurde, also „wie ein Fahrrad“.

Weil die Kunden, die mit dem Laufrad LIKEaBIKE von KOKUA gute Erfahrungen gemacht hatten, ein „Nachfolge-Fahrrad“ haben wollten, wurde das LIKEtoBIKE entwickelt, ein LIKEtoBIKE ist ein Fahrrad mit Pedalen. Es wird in den Größen 16 Zoll, 20 Zoll und 24 Zoll jeweils in unterschiedlichen Farben angeboten.
Was macht ein BIKE von KOKUA so einzigartig?
KOKUA LIKEaBIKEs sind leicht. Das LIKEaBIKE mountain aus Holz wiegt nur 3500 g. Das LIKEaBIKE jumper wiegt sogar nur 3400 g. Beide Modelle sind so konstruiert, dass das Kind ergonomisch gut zentriert sitzt und einfach losfahren kann.
Was macht ein KOKUA BIKE so besonders?
Alle BIKEs haben Luftbereifung, die beim Fahren Unebenheiten abfedern. Die Reifen sind von exzellenter Qualität und werden von der Firma Schwalbe hergestellt. Der Rücken des Kindes wird somit beim Fahren über holprige Wege vor Stößen geschützt. LIKEaBIKE jumper haben zusätzlichen Federungskomfort durch ein eingebautes Elastomer, also ein dämmendes Teil. So kann der kleine BIKER oder die kleine BIKERIN komfortabel auf Entdeckungstour losziehen.
Wie ist ein KOKUA BIKE konstruiert?
Ein Kokua BIKE ist ergonomisch konstruiert, das bedeutet, dass das Kind zentral sitzt und mit wenig Kraftaufwand losfahren kann.
Ab wann kann ein Kind auf einem KOKUA Laufrad fahren?
Je nach Größe und den motorischen Fähigkeiten kann ein Kind ab ca. 2 ½ Jahren auf dem Laufrad von KOKUA fahren. Um ein Kind anzuleiten, empfiehlt es sich, das Kind auf den Sattel des LIKEaBIKEs zu setzen, es zu halten und mit den Händen am Lenker das BIKE mit dem Kind zu schieben. Kinder lernen schnell. Der anfängliche Respekt vor dem ungewohnten „Fahrzeug“ verliert sich und das Kind kann sicher fahren.
Hat ein KOKUA Laufrad Bremsen?
KOKUA verzichtet auf Bremsen. Die Erfahrung zeigt, dass es für Kinder einfacher und sicherer ist, mit den Beinen zu bremsen und die Geschwindigkeit zu regulieren.
Was ist besser, ein LIKEaBIKE aus Holz oder eines aus Leichtmetall?
Das ist eine Frage des Geschmacks. Beides sind exzellente und sehr leichte Laufräder. Derzeit liegen die Laufräder aus Leichtmetall im Trend. Das LIKEaBIKE mountain hat nach wie vor viele Fans. Das Holz besteht aus mehrfach verleimtem Birkensperrholz. Es ist robust und unkaputtbar und wird auch in edlen Varianten angeboten, wie beispielsweise das LIKEaBIKE mountain chocolat oder das LIKEaBIKE mountain white. Auch das LIKEaBIKE spoky oder das LIKEaBIKE mini sind beliebte Varianten.
Was ist ein LIKEaBIKE mini?
Das LIKEaBIKE mini ist ein Holzlaufrad, mit einer geschwungenen S-förmigen Rahmenform. Damit kommen zierliche Kinder ab ca. 2 ½ Jahren gut zurecht. Die Sattelhöhe ist 5 cm niedriger als die beim LIKEaBIKE mountain. Sie lässt sich beim LIKEaBIKE mini von 28 – 37 cm Höhe verstellen. Das entspricht der Innenbeinlänge des Kindes.
Was ist ein LIKEaBIKE spoky?
Ein LIKEaBIKE spoky ist ein Holzlaufrad mit Speichen. Es besteht, wie das LIKEaBIKE mountain, aus robustem Birkensperrholz und wird mit silbernen oder mit schwarzen Speichen aus Leichtmetall und Aluminiumnaben angeboten. Die Lenkergriffe sind schwarz. Die Reifen sind ebenfalls schwarz.
Die Sattelfarbe kann frei gewählt werden. Stoffsättel gibt es in den Farben blau, rot, grün, pink. Ledersättel gibt es in den Farben blau, rot, mokkabraun und champagne-weiß. Die Filzstreifen in der Lenkergabel sind stets an die Sattelfarbe angepasst.
Kann die Sattelhöhe verstellt werden?
Ja, man kann sie jederzeit verstellen.
Die Standardsattelhöhe ist 33 cm. Sie kann bis auf 42 cm erhöht werden. Beim LIKEaBIKE jumper kann die Sattelhöhe durch den Kauf einer langen Sattelstütze von 36 – 45 cm variiert werden. Bei einer hohen Sattelhöhe können auch 5-jährige Kinder mit Begeisterung mit dem LIKEaBIKE jumper über Stock und Stein fahren.
Die Sattelhöhe entspricht der Innenbeinlänge des Kindes.
Tipp
Tipp
Tipp
Tipp
Tipp
Tipp